Musiktherapie für Kinder und Jugendliche

Spielt ein Kind, so lernt es!

Dies ist die Basis meiner musiktherapeutischen Handelns.In einer freudigen von
Erfolg geprägten Atmosphäre werden emotionale Prozesse in Gang gesetzt, die
Fehlverhalten oder belastende emotionale Verspannungen lösen können.
Spielerisch werden dabei neue Verhaltensweisen erprobt und können später im
Alltag angewendet werden.


Musiktherapie kann hier:
• Konzentrationsschwäche und erhöhte Ablenkbarkeit reduzieren
• Affektregulierung verbessern
• Sozialverhalten positiv beeinflussen
• zur Aktivierung und Mobilisierung körperlicher und geistiger Fähigkeiten dienen
• bei der Verarbeitung emotionaler Belastungen helfen


„In der Therapie Spielen, Musizieren, Hören, Singen, Bewegen und Reden wir gemeinsam.
Musiktherapie kann in Bildungseinrichtungen, zu Hause oder im Musiktherapiestudio stattfinden.“


Außerdem können sprachliche, körperliche und emotionale Defizite in spielerischer
Atmosphäre in Einzel- oder Gruppentherapie ausgeglichen werden.
Musik kann auch als kreatives Ausdrucksmedium innerhalb der Therapie dienen , um
Selbstvertrauen zu stärken oder Lernprozesse durch Selbstreflexion anzuregen.


Musiktherapie hilft gerade bei :
• körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen
• ADHS Störungen, auffälligem Sozialverhalten
• Wahrnehmungseinschränkungen
• autistischen Störungen
• mutistischen Störungen

Veröffentlicht am  2018-09-09